Aktuelles

Notfallseelsorge beim Crash-Kurs NRW

Kleve, 29. Januar 2014: Seit Anfang des Jahres ist die Notfallseelsorge im Kreis Kleve in den Crash-Kurs NRW eingebunden. Dieses Präventionsprojekt der Polizei richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der weiterführenden Schulen.
„Crash-Kurs NRW“ zeigt mit eindringlichen Bildern und emotionalen Berichten, dass Verkehrsunfälle nicht einfach so passieren, sondern weil Verkehrsteilnehmer Regeln missachtet haben. Damit sind sie vermeidbar. Die Botschaft ist so einfach wie wirkungsvoll: Wenn wir uns im Straßenverkehr an Regeln halten, schützen wir Leben – das der anderen und unser eigenes. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Nutzung von Sicherheitsgurten und die Vermeidung des Fahrens/Mitfahrens unter Alkohol-/Drogeneinfluss, die Folgen nicht angepasster Geschwindigkeit oder der Handynutzung während der Fahrt.
In offenen bewegenden Schilderungen und ohne erhobenen Zeigefinger zeigt ein Team von Mitarbeitenden verschiedenster Organisatuionen, welche Folgen ein tödlicher Verkehrsunfall für alle Beteiligten hat. Zu diesem Team gehören zwei Mitarbeitende der Kreispolizei, ein Unfallopfer, ein Feuerwehrmann, eine Notärztin und von Seiten der Notfallseelsorge Diakon Berthold Steeger.