Aktuelles

Besondere Feuerwehr-Auszeichnung für Berthold Steeger und Hubert Lemken

Mit einer besonderen Auszeichnung wurden beim 125-jährigen Jubiläum der freiwilligen Feuerwehr in Uedem Anfang Juni 2017 Berthold Steeger, Diakon, und Hubert Lemken, Geschäftsführer des Kreisdekanates Kleve, für ihr langjähriges großes Engagement in der Koordination der Notfallseelsorge im Kreis Kleve geehrt. Die Ehrung wurde von Kreisbrandmeister Reiner Gilles vorgenommen.

Diakon Berthold Steeger wurde das Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen. Das silberne Feuerwehr-Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes wird u.a. für hervorragende Leistungen im Feuerwehrwesen an Personen verliehen, die der Feuerwehr angehören. 
Hubert Lemken erhielt die Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille des Deutschen Feuerwehrverbandes für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens. Diese Auszeichnung erhalten Personen, die nicht der Feuerwehr angehören.

Die Idee der Feuerwehr- und Notfallseelsorge entstand 1998 auf Anregung des damaligen Kreisbrandmeisters in einem Kreis von Pfarrern und anderen kirchlichen Mitarbeitern, die neben ihrem Hauptberuf auch im Rettungsdienst oder bei Feuerwehren tätig waren oder sind. Dahinter stand der Gedanke, den Menschen, die als Betroffene, Angehörige oder auch Einsatzkräfte mit Notfällen in Berührung kommen, nicht nur kompetente medizinische, sondern auch menschliche und seelsorgliche Hilfe anzubieten.

Für die Organisation der Notfallseelsorge im Kreis Kleve ist seit 1999 eine ökumenische Koordinierungsgruppe zuständig. Hierzu gehören auch Diakon Berthold
Steeger aus Kevelaer-Wetten als Koordinator für das Kreisdekanat Kleve und Hubert Lemken vom Büro des Kreisdekanates Kleve.